30 Jahre Gewaltverbot
30 Jahre Kinderrechte

1989 war ein besonders wichtiges Jahr im Kinderschutz!

Am 1. Juli 1989 wurde das Gewaltverbot in der Erziehung gesetzlich verankert
UND
am 20. November 1989 wurde die UN-Kinderrechtskonvention verabschiedet

Beide Entscheidungen haben den Schutz von Kindern in Österreich maßgeblich verbessert.

Dennoch gibt es noch vieles zu tun.

Die Österreichischen Kinderschutzzentren – Mehr als 30 Mal in Österreich

30 Jahre Gewaltverbot

(c)Africa Studio/stock.adobe.com

Als viertes Land hat Österreich, nach Schweden, Finnland und Norwegen, das absolute Gewaltverbot in der Erziehung eingeführt, das klar besagt, dass die Anwendung jeglicher Gewalt und die Zufügung körperlichen oder seelischen Leides unzulässig sind.

30 Jahre Kinderrechte

(c) Unicef Österreich

2019 – 30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention
Zum runden 30. Geburtstag der UN-Kinderrechtskonvention am 20. November 2019 hat Netzwerk Kinderrechte einen Veranstaltungskalender für Österreich erstellt.

30 Jahre Doppeljubiläum
Fachpolitische Kontakte

_ECH7021

Anlässlich 30 Jahre Kinderrechte waren wir gemeinsam mit der BJV und der National Coalition im Gespräch mit BMin für Frauen, Familie und Jugend und dem Bundespräsidenten. Zusätzlich haben wir uns an einer Medienaktion vor dem Bundeskanzleramt beteiligt – fast alle Minster und Ministerinnen sind unserer Einladung „Holen Sie sich Ihr Stück vom Kinderrechte-Kuchen“ gefolgt.

30 Jahre Doppeljubiläum
Öffentlichkeitsarbeit

30 Jahre Kinderrechte – 30 Jahre Gewaltverbot in der Erziehung in Österreich. Die Medienarbeit zum Doppeljubiläum im Bundesverband und aus einzelnen Kinderschutzzentren finden Sie hier.

Die Kinderrechte

(c)Maria Sbytova(adobe.stock.com

Kinderrechte sind eine besondere Gruppe von Menschenrechten, die für junge Menschen unter 18 Jahren besondere Bedeutung genießen. Dazu zählen Rechte auf Bildung, Gesundheitsversorgung, Schutz vor Gewalt und Ausbeutung sowie Selbst- und Mitbestimmungsrechte, zum Beispiel Meinungsfreiheit, Partizipation. Seit 2011 sind die Kinderrechte in der Österreichischen Verfassung verankert.

Kinderschutzzentren

Foto_Kinderschutzzentren

Wer sich Sorgen um ein Kind  oder eine/n   Jugendliche/n macht und nicht so recht weiß, was zu tun ist, findet in einem Kinderschutzzentrum  fachlichen Rat und Unterstützung bei den notwendigen Schritten.

Kinderrechte
Staatenprüfung

Bericht_DT_Seite1_Ausschnitt

Ungefähr alle fünf Jahre wird von den Vereinten Nationen überprüft, was alles für Kinder und Jugendliche in Österreich nicht optimal läuft und verbessert werden sollte. Bei dieser Kinderrechts-Prüfung machen sich die ExpertInnen des UN-Kinderrechtsausschusses ein Bild von der Situation in Österreich. Hier finden sich alle Berichte – auch von Kindern und Jugendlichen

Netzwerk Kinderrechte
National Coalition

NC_Logo_Ausschnitt

Wir sind Mitglied im Netzwerk Kinderrechte Österreich – National Coalition (NC)
einem unabhängigen Netzwerk von 44 Kinderrechte-Organisationen und –Institutionen zur Förderung der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Österreich.

Gute Kindheit

Mint Images@fotolia

Sorgen wir gemeinsam dafür,
dass Kinder eine gute Kindheit haben.
Wie sieht eine gute Kindheit aus?
Was braucht es dafür?
Wir haben uns bei Kindern, Jugendlichen und Eltern umgehört und berichten hier.

Gewalt an Kindern

© S. Hofschlaeger / PIXELIO

In einer guten Kindheit erleiden Kinder keine Gewalt. Doch sie ist da und zeigt sich in verschiedenen Formen. Meist finden Gewalterfahrungen innerhalb der eigenen Familie statt.

Danke, Lidl Österreich!

Wir bedanken uns herzlich bei Lidl Österreich für die Unterstützung zum 30jährigen Doppeljubiläum!

Danke_Lidl

Was wir in der Kindheit erleben, bleibt für immer.
Die guten, wie die schlimmen Erfahrungen
– sie prägen das ganze weitere Leben.

Schützen wir Kinder vor allen Formen der Gewalt!