Auf_hoher_see_12Nov17_Seite_02

Kinderbuch zum Thema häusliche Gewalt

Download
Kinderbuch „Auf hoher See“

 

Das Büchlein können sie kostenlos über das Bestellservice des Familienministeriums bestellen:

Bestellservice des BMFJ

17.11.2017 Pressekonferenz & Präsentation des Büchleins

Karmasin zum Welttag der Kinderrechte: Gewalt in der Familie geht gar nicht!

Büchlein „Auf hoher See – Kinder als Opfer häuslicher Gewalt“ der Österreichischen Kinderschutzzentren mit Hedwig Wölfl und Martina Wolf präsentiert
Wien (OTS) – „Jedes Kind hat das Recht auf absolute Gewaltfreiheit. Leider ist das noch immer nicht die Realität für viele Kinder. Dabei sollte eines selbstverständlich sein: Gewalt in der Familie geht gar nicht!“, betont Familienministerin Sophie Karmasin bei der gemeinsamen Pressekonferenz anlässlich des Welttages der Kinderrechte am 20. November mit Hedwig Wölfl und Martina Wolf von den Österreichischen Kinderschutzzentren. Neben dem Verbot jeglicher Art von körperlichen Bestrafungen und anderen herabwürdigenden Erziehungsmaßnahmen, gilt das Recht auf gewaltfreie Erziehung auch für den Schutz davor, Gewaltübergriffe an wichtigen Bezugspersonen miterleben zu müssen. „An den psychischen Folgen von miterlebter häuslicher Gewalt leiden Kinder nachhaltig und spüren die negativen Auswirkungen auch ihn ihrem späteren Erwachsenenleben“, so Karmasin.

 

Den gesamten Pressetext finden Sie hier:
Presseaussendung des BMFJ, anlässlich der Präsentation des Büchleins „Auf hoher See“

 

Clippings:

APA PK Präsentation Auf hoher See 17 11 17

18 u 19 11 17 – Wiener Zeitung „Wenn Familie zum Stressfaktor wird“

17.11.2017 – Tagesbote.at

17.11.2017 – Kurier „Gewalt in der Familie“

18.11.2017 – Neue Vorarlberger Tageszeitung „Gewalt in der Familie“

20.11.2017 – Standard zum Welttag der Kinderrechte

20.11.2017 – Kleine Zeitung „Alle Kinder haben Rechte“

20.11.2017 – Heute „Gewalt in der Familie geht gar nicht“

20.11.2017 – KURIER „Wenn Eltern streiten, leiden die Kinder“


Workshop zum Kinderbuch "Auf hoher See"

Workshop mit Kindern der Volksschule Novaragasse im Pressefoyer des BMFJ.