Download Broschüre
(K)ein sicherer Ort – Kindeswohlgefährdung erkennen und helfen – Ein Leitfaden

 

Was ist unter den verschiedenen Gewaltformen zu verstehen – wie kommt es dazu und welche Folgen kann Gewalt für Kinder und Jugendliche haben? Und was können die unterschiedlichen Berufsgruppen tun, wenn Sie vermuten, dass ein Kind Gewalt erlebt oder das Kind sich anvertraut hat?

Antworten auf diese Fragen finden Sie in der neu überarbeiteten
Broschüre “(K)ein sicherer Ort – Kindeswohlgefährdung erkennen und helfen”

Seit mehr als 20 Jahren ist die Broschüre „(K)ein sicherer Ort“ ein wichtiges Arbeitsmaterial im Kinderschutz. Die Broschüre des Familienministeriums klärt über verschiedene Formen von Gewalt an Kindern und Jugendlichen auf und sensibilisiert dafür, Anzeichen körperlicher, sexualisierter oder psychischer Gewalt zu erkennen. Im Verlauf der Jahre wurde die Broschüre immer wieder aktualisiert. So wurde zum Beispiel stärker berücksichtigt, was bei der Intervention bei Verdacht auf Gewalt zu beachten ist. Die neueste Auflage wurde von Mitarbeiterinnen der Österreichischen Kinderschutzzentren gestaltet. Neben den unterschiedlichen Formen von Gewalt wird nun der Blick auch auf andere Formen von Kindeswohlgefährdung gelenkt. Auch auf die unterschiedlichen Melde- und Anzeigepflichten für Berufsgruppen, die mit Kindern und Jugendlichen arbeiten, wird eingegangen. Die Broschüre richtet sich an Angehörige pädagogischer, psychosozialer und medizinischer Berufe.