Mint Images@fotolia

„Sorgen wir gemeinsam dafür, dass Kinder eine gute Kindheit haben“

Aber wie definieren Eltern die „Gute Kindheit“?
Wir haben nachgefragt und diese Informationen bekommen:

  • Wenn sich das Kind geliebt und geborgen fühlt
  • Wenn das Kind seine Talente und Begabungen entdecken und ausleben darf
  • Wenn ein Kind „Kind gelassen“ wird und nicht von Helikoptereltern deren unerreichte Wünsche verwirklichen soll
  • Wenn das Kind erlebt, dass es ernst- und auf Augenhöhe wahrgenommen wird
  • Wenn das Kind sich sicher sein kann, dass seine Persönlichkeit akzeptiert wird
  • Ich immer geliebt, angenommen und sicher zu fühlen, so wie man ist
  • Sein dürfen wie man ist und werden dürfen was das Leben bietet
  • Kind sein zu dürfen und kein kleiner Erwachsener
  • geliebt fühlen, ein Nest/Zuhause zu haben, ernst genommen zu werden
  • Auch als Kind respektvoll behandelt werden
  • Sich im geschützten Rahmen frei entwickeln zu können
  • Auf Augenhöhe zu kommunizieren und nicht von oben herab
  • Fragen können/dürfen
  • Sicherheit, Geborgenheit, nicht perfekt sein müssen
  • Wenn sich das Kind geborgen und geschützt fühlt und gleichzeitig nach Autonomie und Freiheit streben kann. Es gilt, beides erleben zu dürfen, dann empfinden wir Glück (egal, ob groß oder klein) – und das ist in der Kindheit sooo wichtig
  • Geborgenheit, Vertrauen, ein liebevolles Miteinander.
  • Wenn sich das Kind geliebt, geborgen UND SICHER fühlt
  • 100%ig geliebt zu werden zu jeder Zeit und sich drauf verlassen können!
  • Weinen dürfen und IMMER getröstet werden
  • Begleitet und geleitet zu werden
  • Wunderbar vielen Dank Euch allen und eine gute Nacht!
  • Wenn das Kind nur Kind sein muss und die Eltern ihren Job als Eltern selbst erledigen
  • Ein Umfeld, das Lernen und Wachstum erlaubt und dennoch Sicherheit bietet, indem altersgerechte Grenzen gesetzt werden
  • Selbstausdruck. Authentizität. Gemeinschaft. Kreativität. Respekt. Vorbilder. (Abgesehen von der Deckung der Grundbedürfnisse)
  • Geliebt, gesehen & gehört, wertgeschätzt und sicher …. dann bedingt sich alles anderer daraus
  • Für mein Gefühl müssen die anderen Punkte zuerst zutreffen, DAMIT sich das Kind wirklich geliebt und geborgen fühlen kann
  • Geborgenheit