Wir sind zu Original Play befragt worden – hier unsere Haltung in Kürze:

  1. Kinder brauchen einen liebevoller Körperkontakt zu ihren vertrauten Bezugspersonen
  2. Kinder lieben es zu balgen und zu rangeln – zudem fördert dies das Erkennen eigener Grenzen und das Respektieren der Grenzen anderer
  3. Angebote, die einen solchen Kontakt zwischen Kindern und ihren Bezugspersonen fördern, begrüßen wir
  4. Angebote, die einen solchen Kontakt zwischen Kindern untereinander fördern und gut begleiten, begrüßen wir ebenfalls
  5. Wir sind gegen Angebote, die einen intensiven Körperkontakt zwischen Kindern und ihnen völlig fremden Erwachsenen herstellen – dies steht in krassem Gegensatz zu sämtlichen Bemühungen in der Prävention.
  6. Wir halten es für dringend notwendig, dass vor allem körperorientierte Angebote in Kindergärten und Schulen im Beisein einer/eines vertrauten Pädagog*in stattfinden.
  7. Grenzverletzendes Verhalten, Übergriffe und Gewalt können überall dort passieren, wo Erwachsene mit Kindern leben oder arbeiten – Qualitätsstandards und Kinderschutzkonzepte sind für Organisationen, die mit Kindern arbeiten, unerlässlich.

Hier wurden wir in den Medien zitiert:

24.10.2019 auf orf.at

24.10.2019 – ORF Mediathek ZIB

25.10.2019 – Ö1 Morgenjournal

29.10.2019 – orf.at

29.10.2019 – ORF Mediathek „Report“