Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Kontaktverweigerung nach Trennung der Eltern

24. Juni 2021 @ 9:00 - 17:00

€180

Ursachen – Auswirkungen – Prävention

Im Zentrum dieses Seminars stehen tiefenpsychologische Grundlagen zum Verständnis der Situation des Kindes im Kontaktrechtsstreit seiner Eltern und zur großen Bedeutung, dem Kind die Eltern zu erhalten, die Judikatur zu Verhaltenspflichten der Eltern sowie zur kindlichen Kontaktverweigerung und Lösungsansätze für aussichtslos scheinende Fälle.

Welche Auswirkungen hat es, wenn das Kind tatsächlich in den Mittelpunkt gestellt wird? Welche (bewussten oder unbewussten) Motive und Triebfedern der Eltern werden bei Kontaktverweigerung wirksam? Wie verändert sich die Wahrnehmung der Kinder in Abhängigkeit von Altersstufen? Warum muss aus entwicklungspsychologischer Sicht die Bindungsfürsorge – über die bloße Bindungstoleranz hinaus – das Ziel sein? Welche Umstände können einen vorläufigen Ausschluss des Kontaktrechts rechtfertigen? Und: Welche Konzepte können Veränderungen bewirken, wenn die rechtlichen Instrumente an ein Ende gelangen?

Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 12 Personen beschränkt.

Vortragende:
Mag.a Susanne Beck
Familienrichterin, Fachbuchautorin

Mag.a Irina Posteiner-Schuller, MA
Allgemein beeidete und gerichtlich zertifizierte Sachverständige, Leiterin der Familien- und Jugendgerichtshilfe Eisenstadt, Psychoanalytisch-pädagogische Erziehungsberaterin

Kosten:
180,- Euro (inkl. 20% MwSt., Seminarunterlagen & Getränke)

Programm Flyer

Details

Datum:
24. Juni 2021
Zeit:
9:00 - 17:00
Eintritt:
€180
Veranstaltungskategorie:
Website:
http://ziff.at/programm/

Veranstalter

Z!FF – Zentrum für interdisziplinäre Fortbildung im Familienrecht
Telefon:
+43 664 38 68 158
E-Mail:
office@ziff.at
Website:
ziff.at

Veranstaltungsort

Das Studio im 2ten
Flossgasse 9
Wien, 1020 Österreich
+ Google Karte
Website:
https://www.das-studio-im2ten.at